Golden Cross vs. Dax-Performance

Der Golden-Cross-Filter zeigt Werte, bei denen der Durchschnittskurs der letzten 50 Handelstage den Durchschnittswert der letzten 200 Handelstage übertrifft, nachdem sich dieser Wert vorher unterhalb dieser Marke befunden hatte. Das Ereignis, dass die 50-Tageslinie die 200-Tageslinie von „Süd nach Nord“ durchstößt, wird allgemein als eindeutiges Kaufsignal gewertet, während das Abfallen der 50er Tagelinie unter die 200er Tageslinie als deutliches Verkaufssignal gilt. Man spricht dann vom Death Cross. 

Historisch gesehen hat sich beim Dax innerhalb seiner 60-jährigen Geschichte das Golden Cross Phänomen 36 Mal ereignet. Bisher ist es im Dax meist zu guten Kursgewinnen gekommen, wenn sich das Golden Cross Signal abgezeichnet hat. Allerdings ist das Signal kein Zündstoff für eine Kursrakete. Vielmehr benötigt der Dax viel Kraft, bis das Golden Cross greifbar wird. Es ist daher nicht verwunderlich, dass der Dax knapp über den Golden Cross Niveau erst einmal konsolidiert. Aus einer Konsolidierung kann auch ein Kursabschwung entstehen. Daher muss, wie eigentlich immer, genau beobachtet werden, ob tatsächlich weitere Kursgewinne entstehen oder sich das Erreichen des Golden Cross als Fehlsignal erweist. Bei einem weiteren Kursanstieg muss das nächste Dead Cross, durchschnittlich, erst in rund einem Jahr erwartet werden. Zeit genug also, einen schönen Zugewinn verbuchen zu können. Zumindest historisch gesehen hat der Dax den größten Teil seiner Kurszuwächse nach dem Erreichen der Golden Cross Marken erzielt.

Anleger, die das in Rede stehende Signal als Einstiegschance betrachten, können sich mithilfe von Software-Tools und Informationsdienste über neue Golden Cross Signale informieren. Zahlreiche Broker und Banken bieten ihren Kunden hierzu Programme an, die Kunden oftmals kostenfrei nutzen können. Über Finanzmarktportale, Bank- und Brokermitteilungen können Informationen kostenlos oder per Abonnement bezogen werden. Auf Facebook und Twitter sind zahlreiche Informationskanäle zu finden, über die zeitnahe Mitteilungen anbieten. Das bedeutet nicht, dass jede Mitteilung über ein neues Signal zu einer Kauforder führt, zumal die oben erwähnte Konsolidierung ein Zeitfenster öffnet, das genutzt werden kann, den besten Wert unter den ohnehin guten Werten, zu finden.   

Zur Veranschaulichung folgen zwei Videos in englischer Sprache, die das Kaufsignal näher beleuchten. Die Bedeutung des Signals dürfte nicht nur für den Trader mit einem mittleren bis langen Anlage-Hintergrund interessant sein, weil die Erreichung der weithin beachteten Marke Bewegung in dem zugrunde liegenden Papier verspricht, die auch für den Day-Trader interessant ist.