Scalping mit System ermöglicht Gewinne bei begrenztem Verlustrisiko!

Das Wort Scalping erinnert an Indianer Filme. Und tatsächlich wird darunter ein Vorgang verstanden, der dem Abschlagen der Kopfhaut als Trophäe ähnelt. Unter Scalping werden im Daytrading kurzfristige Positionseröffnungen und -schließungen verstanden, die zum Ziel haben Gewinne, auch kleine, in kurzer Zeit ohne große Risiken zu erzielen. Es wird also durch ein kurzfristiges Engagement (Long oder Short) ein Gewinn herausgeschnitten bzw. abgeschlagen. Dabei warten die Scalper auf charttechnisch vielversprechende Signale, um eine Position eröffnen zu können, die auch im Verlust geschlossen wird, wenn sich ein Fehltrade abzeichnet. Verlusttrades kommen häufig vor. Der Daytrader zielt darauf ab, dass die Gewinne höher ausfallen als die Verluste. Durch eine stringente Limitierung ist es möglich, einen Tagesgewinn zu erreichen, selbst wenn die Anzahl der Verlusttrades die Anzahl der Gewinntrades übersteigt. Dazu ist es jedoch erforderlich, Gewinntrades länger laufen zu lassen als Verlusttrades.

Wie dies gelingen kann, ist dem nachfolgenden Video von Andrew Lockwood zu erfahren. Für die fünf Minuten Scalping Strategie von Andrew Lockwood wird folgendes Setup benötigt:

- Kerzen-Chart mit dem Time-Frame H1 (eine Stunde)
- Exponentieller Moving Avarage (EMA) mit 13 und 21 Perioden
sowie
- Kerzen-Chart mit dem Time-Frame M5 (fünf Minuten)
- Exponentieller Moving Avarage (EMA) mit 8, 13, und 21 Periden.

Regeln der fünf Minuten Scalping Strategie

Die grobe Orientierung: Trades werden nur eröffnet, wenn die Charts beider Time-Frames übereinstimmen. Die feine Orientierung: Trades werden nur eröffnet, wenn die Moving Avarages von kurz nach lang richtig aufgefächert sind, also nicht durcheinander kreuzen. Vorgenannte Voraussetzungen bewirken, dass Trades nur in Trend-Märkten eröffnet werden. Nur sie gewährleisten ausreichendes Gewinnpotenzial.

Beispiel (Short - Long analog): Die Eröffnung eines Short-Trades erfolgt, wenn der abwärts gerichtete Trend vorübergehend unterbrochen wird und es zu einer Kurserholung kommt, die zu einer Berührung des EMA 8 führt. Fällt der Kurs nach der Berührung zurück, werden Höchst- und Tiefts-Punkt der letzten fünf Kerzen ermittelt. Die festgestellten Punkte werden um jeweils drei Pips erhöht und die bilden die Zielmarken für den Eröffnungs- und Stopp-Loss-Punkt.

Video von Andrew Lockwood: Hier wird das Procedere der fünf Minuten Scalping Strategie anschaulich beschrieben. Vor Anwendung der Strategie wird ein Back-Test auf einem Demo-Konto empfohlen, das von verschiedenen Anbietern kostenlos angeboten wird. Weitere Informationen zu Andrew Lockwood sind hier zu finden.